Ausprobiert & für lecker befunden: Freche mexikanische Suppe aus Kidneybohnen nach Gourmet Guerilla

Bin die Tage bei Mel wieder einmal fündig geworden für ein neues Rezept. Das Wetter lädt ja derzeit weniger zum Grillen ein und gegen die Tristesse eines aufkommenden Vor-November-Blues ist dieses Suppenrezept wirklich zu empfehlen. Wir haben es direkt ausprobiert und sind begeistert. Dieses Süppchen wird es sicher noch öfter geben, ist es doch nicht nur vegetarisch, sondern auch noch super-lecker, schnell gemacht und ww-freundlich. Round about 30-40 Minuten und man hat eine heiße, dampfende Schale Suppe vor sich, die mit etwas Fladen- oder Naanbrot ganz vorzüglich schmeckt.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 große Dosen Kidneybohnen oder 4 kleine
  • 2 Zwiebeln (wir hatten rote)
  • 4-5 Knoblauchzehen
  • 1 scharfe Chili, Mel empfiehlt 1 Jalapeno (notfalls aus dem Glas), eine andere geht aber auch
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 EL Zimt (oder vorsichtig nach Gusto etwas reduzieren)
  • 2 EL gemahlener Kreuzkümmel/Kumin
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Des Weiteren Saure Sahne und frische Frühlingszwiebeln sowie Koriandergrün (da haben wir drauf verzichtet) „für oben drauf“. Das ist absolut wichtig, da es der Suppe den richtigen Kick gibt. Weiterhin Fladenbrot, Naan, Reis oder Tortillastreifen als Beigabe.

mexikanische-bohnensuppeZubereitung:

Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Chili schälen/putzen und fein hacken und dann im heißen Öl glasig dünsten.

Nun den Zimt, den gemahlenen Kreuzkümmel, den Oregano und das Tomatenmark zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen.

Nun die Hälfte der Kidneybohnen in einem Sieb abspülen und in den Topf geben. Die andere Hälfte direkt mit dem kompletten Sud hinzugeben. Dies sorgt für die Sämigkeit der Suppe und ist wichtig. Nun alles gut 25-30 Minuten mit geschlossenem Deckel leise vor sich hin köcheln lassen.

Die Hälfte der Kidneybohnen aus dem Topf nehmen und in einer Schüssel mit einem Mixstab pürieren. Die Masse wieder zurück in den Topf geben. Sollte die Suppe nun zu dick geraten sein, einfach mit etwas Gemüsebrühe oder Wasser wieder verdünnen.

Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken und kurz durchziehen lassen. Anschließend mit einem Klecks Saure Sahne und in Streifchen geschnittenen Frühlingszwiebeln (und gehacktem Koriander) servieren.

Dazu Fladenbrot, Naan oder wie Mel noch empfiehlt, Reis reichen.

Ein Gedanke zu „Ausprobiert & für lecker befunden: Freche mexikanische Suppe aus Kidneybohnen nach Gourmet Guerilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.