Ein Blümchen namens Vanda

eine-blume-namens-wandaAm Freitag ganz frisch bei uns eingezogen, Fräulein Vanda mit V. Eine wirklich sehr schöne Orchidee. Ich hoffe, ich kriege die Pflege richtig hin. Auf dem beigefügten Etikett steht nicht viel, nur: Sprühen, halbschattig, nicht essbar. Ganz toll, oder?

Ich habe dann mal etwas gegoogelt, aber die Ergebnisse sind nicht so eindeutig, wie ich mir erhofft habe. Der eine sagt „hü“, der andere „hott“. Nun versuche ich jeden Tag die Luftwurzeln (sie brauchen hohe Luftfeuchtigkeit, deshalb an warmen Tagen auch durchaus 2 x sprühen) mit möglichst kalkarmem Wasser zu besprühen. Ich werde mir hin und wieder dafür ein wenig „Froschwasser“ aus unserer Terrarienanlage abstauben. Als Froschwasser bezeichne ich das destillierte Wasser, das aus den Überläufen unserer Becken in Sammelbehältnisse fließt. Es hat ein paar Nährstoffe durch den „Durchlauf“ erhalten und hin und wieder werde ich schwach düngen, ich schätze mal so alle 2-3 Wochen. Einmal die Woche werde ich die Pflanze in ihrem Gefäß  für kurze Zeit „fluten“ bzw. tauchen, damit die Wurzeln sich so richtig vollsaugen können. Mal sehen, was passiert und ob sie das gut leiden mag.

Substrat wird sie nicht bekommen, da die Wurzeln sehr empfindlich sind und schnell faulen. Deshalb werden Vandas entweder hängend oder in solchen Vasen kultiviert, wie ich sie hier habe. Ich finde es aber auch recht schick und da ich eine Kollegin habe, die sehr erfolgreich ihre Vanda in noch einer deutlich höheren Vase hält, werde ich die Pflanze erst einmal darin lassen und schauen, wie es so klappt. Bei meiner Kollegin blüht die Orchidee auf jeden Fall regelmäßig und schaut einfach nur umwerfend aus.

Vanda mag es gerne warm bei ca. 25-30 Grad im Sommer und im Winter 17-22 Grad. Gerade im Winter mag sie lieber ein wenig Wärme mehr, also ruhig eher 22 Grad, als kühler.

Mal sehen, ob Vanda und ich Freundinnen werden. Im Moment bin ich schwer beeindruckt von ihren wunderschönen Blüten, die nicht gefärbt sind.

eine-blume-namens-wanda2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.