Fortschritte bei den Chilis

Unsere Chili-Pflanzen machen derzeit große Fortschritte. Wir sind ganz begeistert. Sie scheinen sich in ihren neuen Kästen sehr wohl zu fühlen. Das System ist wirklich klasse. Die Pflanzen wachsen schön gerade hoch und haben durch Kästen und Wand auch einen guten Schutz gegen Windböen. Das war früher oftmals ein Problem. So kuscheln sie sich quasi schön an ihre Kästen und bieten nur wenig Angriffsfläche. Allerdings muss man beim Gießen die Pflanzbuchten ein wenig im Grün suchen. Ist ganz schön dicht geworden.

Hier hat Sgail Bilder der Früchte gemacht. Wenn alles schön reif wird, was derzeit dran hängt, dann haben wir die beste Ernte seit langem. Es hängt wirklich sehr viel dran. Hach ja, schön wäre es. Ich würde gerne wieder etwas trocknen und eigene Chiliflöckchen daraus herstellen. Allerdings müssen wir dann echt bei der Ernte gucken, was am Ende welche Sorte ist. Vor lauter Grün sieht man kaum noch, aus welcher Pflanzmulde die Pflanze ist. *lach* Gut, dass wir überall Schildchen angebracht haben, so müssen wir dann nur die Ästchen zur richtigen Mulde zurück verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.