Wikingerschmaus nach Gourmet Guerilla

Wikingerschmaus, echt lecker. Da grinst sogar das Schälchen vor Vergnügen.

Wieder ein Rezept von Gourmet Guerilla. Wieder sehr lecker. Sehr yummi und „soulfoodig“.

Gourmet Guerilla empfiehlt als Beilage Salzkartoffeln oder Brot. Wir haben uns jedoch für selbst gemachte Spätzle entschieden. Super fein dazu sind sicher auch Spiralnudeln. Auf jeden Fall sollte man etwas dazu servieren, das die feine Soße gut aufnimmt.

Zutaten für vier Portionen:

  • 10 Möhren
  • 2 Kohlrabi
  • 1 große Zwiebel
  • 200 g TK-Erbsen
  • Butterschmalz
  • 4 EL Tomatenmark
  • 4 EL Sojasoße
  • 200 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Rinderhack
  • Semmelbrösel
  • 2 Bio-Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung:

Die Möhren und die Kohlrabi schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln.

Die Zwiebeln in etwas Butterschmalz andünsten. Tomatenmark dazu geben und gut vermischen. Kurz anrösten lassen. Dann Möhren und Kohlrabi dazu geben und etwas Wasser angießen, so dass das Gemüse knapp bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Die TK-Erbsen beifügen, ebenso Sojasoße und Sahne. Die Erbsen gar köcheln lassen. Dies dauert ca. 3 Minuten. Nach Gusto mit etwas Speisestärke abbinden und eventuell noch einmal nachwürzen.

Das Hackfleisch mit den Eiern, Gewürzen und Semmelbröseln (nach Bedarf dosieren) zu einer glatten Masse vermischen. Golfballgroße Bällchen formen und diese in Butterschmalz runderherum goldbraun anbraten.

Die fertigen Bällchen zum Gemüse geben und ein paar Minuten ziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.