Blanca Busquets – Die Woll-Lust der Maria Dolors

Mal ein Buch, dass ich auf dem Sony-Reader gelesen habe und wo ich fand, es war super mit den Schriftgrößen herum zu spielen.

Maria Dolors ist seit einem Schlaganfall verstummt und kann sich nur noch schwer durch Gesten verständigen. Sie lebt bei der Familie ihrer jüngsten Tochter und diese ist der Ansicht,  sie bekäme nichts mehr mit. Doch die alte Dame hört und sieht mehr, als die liebe Familie vermutet und gern hätte.

Dolors lässt den Leser während einer Strickarbeit für ihre Enkelin in kleinen Rückblicken an ihrem bewegten Leben teilhaben und kommentiert quasi stumm das alltägliche Familienleben ihrer Lieben. Diese leben total aneinander vorbei und haben so ihre Geheimnisse, die Dolors nach und nach aufdeckt und das, obwohl man sie mittlerweile fast wie ein Möbelstück behandelt. Es ist da, aber es nimmt nicht aktiv am Leben teil. Und auch Dolors hat am Ende ein Geheimnis, dass sich dem Leser nach und nach offenbart.

Ein schönes Buch. Unaufgeregt, aber dennoch interessant. Es ist schön zu lesen, wie Dolors die Mucken und Macken, sowie den Alltag ihrer Familie kommentiert. Ein Buch, dass man gut in zwei Tagen auf dem Sofa verschlingen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.