Christopher Moore – Die Bibel nach Biff

Das erste Buch, was ich je von Christopher Moore gelesen habe und ich fand es so richtig super. Ähnlich wie beim „Großen Boss“ und „Juniochef“ wird auch hier die biblische Geschichte mal aus einer ganz anderen Sicht erzählt. Nämlich aus der Sicht des besten Freundes von Jesus und das ist Levi, gannt Biff

Biff, der im Gegensatz zum „Streber“ Jesus ein echter Antiheld ist, wird nach fast 2000 Jahren vom Engel Raziel wiederbelebt. Er wird dazu verdonnert, die Lücken „im großen Buch“ über Jesus‘ Jugendjahre zu füllen. Unter den Argusaugen von Engel Raziel, der zum Seifenopernfan mutiert,  beginnt als Biff über seine Erlebnisse mit Jesus zu schreiben. Und diese Erlebnisse haben es in sich…

Ein genial komisches Buch, das sich super gut liest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.