Kürbisauflauf

Wir haben die Tage einen schönen Kürbisauflauf gemacht. Komplette Eigenkreation diesmal, keine Anregung von woanders oder aus einem Kochbuch. Er war total lecker und wir werden ihn garantiert wieder machen. Ein aktuelles Bild dazu haben wir uns gespart. Auflauf halt, nix zu sehen außer einer leckeren, goldbraunen Käsekruste. 😉 Ging außerdem alles sehr schnell. Kaum war der Auflauf fertig, war er auch schon aufgefuttert.

Zutaten für eine große Auflaufform:

  • 6-8 Kartoffeln
  • 1/2 Kürbis (wir hatten einen Delica)
  • 1 Zwiebel, geschält und in Würfel geschnitten
  • 1-2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
  • 1 Chili, nach Gusto entkernt, sonst nur in Ringe geschnitten
  • Butter
  • 100-150 g Gouda, gerieben
  • 150 g Schinkenwürfel
  • ca. 500 ml Milch
  • 3-4 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • „Scharfmacher“ von Sonnentor
  • Gemüsebrühepulver

Zubereitung:

Zunächst die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, auskühlen lassen und pellen. Dann in Scheibchen schneiden.

Den Kürbis entkernen und schälen, danach in Scheiben schneiden. Dabei an der Dicke der Kartoffelscheiben orientieren, damit keine zu großen „Größenunterschiede“ entstehen.

Den Kürbis und die Kartoffeln dachziegelartig in eine Auflaufform schichten. Alles gut mit Salz, Pfeffer und Scharfmacher bestreuen/würzen. Die Kartoffeln und der Kürbis vertragen viel Geschmack und saugen die Gewürze auf, wie kleine Schwämmchen.

In einer Pfanne etwas Butter zerlaufen lassen, darin die Zwiebeln und die Chilistückchen anschwitzen. Kurz darauf den Knoblauch beifügen. Kurz angehen lassen und dann die Schinkenstücke beimischen und anknuspern lassen.

Diese Mischung über die Kürbis-Kartoffel-Schichtung geben.

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Das Rost auf die mittlere Schiene einlegen.

Eine Béchamel herstellen. Dazu in einem Topf ein wenig Butter schmelzen, 3-4 EL Mehl hinein geben und mit einem Schneebesen gut verrühren, bis sich das Mehl vom Boden löst. Nun nach und nach mit Milch angießen und gut rühren. Wenn es dicker wird, wieder Milch angießen und rühren, warten bis die Soße anzieht. Dies so lange machen, bis man genug cremige Soße für den Auflauf hat. 1/2 bis 3/4 l Soße sollten reichen. Die Soße mit etwas Brühe, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Soße über Kürbis und Kartoffeln gießen. Mit dem gerieben Käse bestreuen und gute 30 bis 35 Minuten überbacken. Der Käse sollte schön goldbraun sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.