Minz-Hackbällchen mit Tomaten-Bulgur

Zutaten für 3-4 Portionen:

  • 2 Zwiebeln
  • 5-6 Stiele Minze (falls keine frische vorhanden ist, die gefriertgetrocknete geht auch, so ca. 2 Handflächen voll)
  • 500 g Rinderhack
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Zimt, 1 Messerspitze gemahlener Koriander
  • 3-4 EL Semmelbrösel/Paniermehl

 

  • etwas Olivenöl zum Anbraten und Schmoren
  • 300 g Bulgur
  • 1 Dose (425 ml) stückige Tomaten
  • 1-2 TL Instantgemüsebrühe
  • 100 g Fetakäse

Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die eine Hälfte zum Hackfleisch geben, die andere in ein Schälchen geben und erst einmal zur Seite stellen. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Zimt und Koriander würzen, das Ei dazu geben, ebenso die Brösel und die feingehackte oder gefriergetrocknete Minze. Einen schönen Frikadellenteig mischen und 12 Kullerkugeln formen. Die Kullerkugeln dann in Öl rundherum schön braun braten.

In einem Töpfchen ein wenig Öl erhitzen und die bei Seite gestellten Zwiebelchen anschmurgeln. Den Bulgur hinzu geben und kurz mitdünsten. Brühepulver, stückige Tomaten und gut 250 ml Wasser zugießen. Ordentlich umrühren und den Bulgur gut 15 Minuten gar köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren. Falls es zu wenig Flüssigkeit ist, einfach ein wenig Wasser oder noch vorhandenen Tomatensaft angießen. Wie beim Risottokochen. Den Feta mit einer Gabel zerdrücken und untermischen. Zum Schluss den Bulgur mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schon fertig.

Frikadellchen und Bulgur zusammen servieren und mit ein wenig Minze garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.