Minz-Sirup

Schon länger wollte ich gerne ein Minz-Sirup kochen, um unserer wild wuchernden Minze auf Balkonien Herr werden zu können. Ich habe mich lange nach einem Rezept umgesehen und mich am Ende für das Rezept vom „Kleinen Kuriositätenladen“ entschieden. Vielen Dank für das tolle Rezept. Es ist ohne großen Aufwand und am Ende bekommt man pi mal Daumen ca. 600 ml Sirup heraus. Weiterhin finde ich es gut, dass man es quasi nebenher machen kann. Man muss wirklich nur wenig Aufwand betreiben und die Zutaten dürfte man mehr oder weniger im Haus haben.

Unser Sirup ist übrigens nicht so ganz grün geworden, weil wir verschiedene Sorten Minze verwendet haben. Darunter u.a. eine Sorte mit rötlichen Blättern.

minzsirup

 

Zutaten für ca. 600 ml Sirup:

  • 50 g Minzblätter
  • Saft einer Zitrone
  • 250 g Zucker
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 600 ml Wasser

Zubereitung:

Zunächst die Minze säubern (kurz unter Wasser abspülen, etwaige „Mitbewohner“ entfernen und dann in einer Salatschleuder trockenschleudern oder mit Küchenrolle sanft abtupfen).

Die Minze nun in einen kleinen Topf geben, den Saft einer frisch gepressten Zitrone sowie 250 g Zucker und das Salz dazu geben. Nun mit dem Stößel eines Mörsers alles gut anmörsern. So vermischt sich zum einen alles und zum anderen kann sich das Minzöl besser aus den Blättern lösen. Nun den Deckel auflegen und alles für 8-10 Stunden vergessen.

Nach 8-10 Stunden einfach 600 ml kochendes Wasser aufgießen und alles gut vermischen. Es lebe der Wasserkocher. Das ist wirklich einfach. Wieder den Deckel auflegen und mindestens 12 weitere Stunden in Ruhe lassen.

Jetzt zum letzten Schritt. Nach der Ruhezeit wird die Mischung durch ein feines Sieb gegossen, die Minzblätter dabei schön auspressen, um nichts vom wertvollen Aroma zu vergeuden.

Die Flüssigkeit wird nun aufgekocht und wir haben sie gut 5 Minuten sanft köcheln lassen, bevor wir das Sirup dann in frisch sterilisierte Gläser abgefüllt haben. Abkühlen lassen und z.B. ins Mineralwasser geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.