Rinderragout nach Jamie Oliver

Laut Jamie Oliver ist dieses Ragout eins der Lieblingsgerichte seiner Frau Jools. Da wir uns vorgenommen haben, nur noch richtig „gute“ Fleischgerichte zu kochen, wenn wir denn Fleisch essen, haben wir gedacht, wir probieren dieses Gericht einfach mal aus. Allein die Zutatenliste klingt schon lecker. Das fertige Gericht hat uns auch nicht enttäuscht.

Zutaten:

  • 1 EL Butter
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, geschält und gewürfelt
  • 1 Handvoll frische Salbeiblätter
  • 800 – 1000 g Rinderschmorfleisch vom Rind in 5 cm große Würfel geschnitten
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Mehl zum Fleisch drin Wenden
  • 2 Pastinaken, geschält und geviertelt
  • 3-4 Möhren, geschält und in grobe Stücke zerteilt
  • 1/2 Butternutkürbis, entkernt und grob gewürfelt
  • 1 Hand voll Topinambur, geschält und halbiert (je nach Größe)
  • 500 g kleine Kartoffeln (gewaschen)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Flasche Rotwein
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone
  • 1 Hand voll Rosmarinnadeln, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt

Zubereitung:

Den Ofen auf 160 ° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Butter mit ein wenig Olivenöl in einem Bräter zerlassen, die Zwiebeln und die Salbeiblätter darin 3-4 Minuten anschwitzen. Ein wenig Mehl mit Salz und Pfeffer würden, darin das Fleisch wenden und zusammen mit dem gesamten Gemüse (außer dem Knoblauch), dem Tomatenmark sowie der Brühe in den Bräter geben. Man brät das Fleisch vorher nicht an. Alles gut vermischen, noch einmal ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen lassen. Dann den Deckel auf den Bräter legen und diesen in den Ofen stellen. Das Fleisch jetzt für 3-4 Stunden (!) vor sich hin schmoren lassen, bis es ganz weich ist und regelrecht zerfällt.

Das Ragout zum Servieren in Schälchen füllen.

Zitronenschale, Rosmarin und Knoblauch vermischen und von dieser Mischung ein wenig auf das Ragout geben. Dazu frisches Baguette und Rotwein reichen.

***

Wir haben statt der kleinen Kartoffeln Süßkartoffeln verwendet. Das war wirklich gut. Nächstes Mal probieren wir dann Kartoffeln. Das Fleisch war in unserem Fall ganz klassisches und ziemlich gut aussehendes Rindergulasch. Nach gut 2,5 Stunden zog ein wirklich hervorragender Duft durch unsere Wohnung. Nach 3,5 Stunden war das Essen fertig, der Duft noch überwältigender und wir haben den Ofen ausgeschaltet und das Ragout noch bei der Restwärme drin gelassen. Da wir leider ein wenig spät mit dem Kochen angefangen haben, gab es das Essen dann erst aufgewärmt am nächsten Tag. Dazu haben wir frische Kartoffelklöße serviert.

2 Gedanken zu „Rinderragout nach Jamie Oliver

  1. Guten Tag, Und vielen Dank für eine mega Rezept . Ich hab mit Rind, mit Lamm Schulter gemacht und nach 3,5 Stunden es war abartig gut. Gute Wein dazu! Mann es war Traumhaft!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.