Sailing (again and again and again) – Pieper-Race

Am ersten Aprilwochenende waren wir wieder in den Niederlanden zum Regattasegeln. Diesmal in Volendam zum Pieper-Race, das über zwei Tage ging und traditionell den Beginn der Segelsaison darstellt. Wir hatten jedes Wetter, nur keinen Schnee. Aber wir waren gut ausgerüstet und ich muss sagen, es macht eigentlich bei jedem Wetter sehr viel Spaß auf der Nil Desperandum zu sein. Ich habe mich sehr gefreut, dass wir viele liebe Menschen wiedergesehen und einige neue kennengelernt haben. Zuhause kommen wir derzeit nicht so richtig runter und so ein kleiner Wochenendtripp ist schon schön.

Außerdem muss ich sagen, ich liebe niederländische Städte. Es ist so idyllisch dort. Obwohl der Himmel nicht immer strahlend-blau war, selbst an diesigen Tagen versprühen die Orte dort irgendwie ihren eigenen Zauber. Und es gibt dort eindeutig mehr Blumen und Pflanzen, als bei uns. Das ist mir im letzten Mai schon aufgefallen. Wo hier noch niemand groß pflanzen würde, ist in den Niederlanden schon alles bunt, üppig und das wirklich sehr stimmig und meistens mit Stil. Speziell Volendenam ist für einen Ausflug sehr zu empfehlen. Es ist schon recht touristisch, aber dennoch wunderschön. Und ein Tag am Meer ist doch sicher immer schön.

Die Supermärkte sind wahre Paradiese für Genießer. Wir entdecken ständig neue Dinge, die wir ganz köstlich finden und die es hier in Deutschland so gar nicht gibt. Ich frage mich, warum haben wir keine Teebeutel direkt für einen Liter Tee? Das ist doch so praktisch, wenn es mal schnell gehen muss. Oder warum sind bei uns viele Dinge einfach teurer, z.B. die Sachen von Alpro Soja? Hmpf.

Anbei ein paar Bilder, wie gesagt, vom Wetter war alles dabei. Anfangs war es diesig, dann kam etwas Regen, dann Sonnenschein pur, dann wieder diesig und Regen. Bordhündin „Joopie“ (das habe ich sicher wieder falsch geschrieben) musste hin und wieder mit Rettungsweste unter Deck, wenn es etwas stürmischer war. Aber sie hat das ganz gut verpackt und schön bei uns gesessen, während wir uns am heißen Tee wieder aufgewärmt haben.

Ach und wir sind übrigens 7. geworden. Hätte ich fast vergessen, denn irgendwie kommt es uns nie so auf großartige Platzierungen an. Hauptsache Spaß gehabt und den hatten wir reichlich. Eigentlich gehen die Tage immer viel zu schnell vorbei. Leider. Aber der nächste Urlaub ist schon geplant und wir freuen uns sehr drauf. Bis dahin, tot ziens.

2 Gedanken zu „Sailing (again and again and again) – Pieper-Race

  1. oh je, da bekomme ich ja richtig Fernweh… bei diesen tollen Bildern. Ich liebe ja Wasser und überlege immer noch, irgendwann einmal den Segelschein zu machen:-))
    Ich hoffe, ihr habt euch schön erholt!

    Viele liebe Grüße und euch auch wunderschöne Ostern
    von Claudi

    1. Wobei die Bilder mit „Menschen drauf“ noch schön sind. Aber die gibt es natürlich nur im privaten Rahmen zu sehen. Wir wollen ja niemanden ungewollt ins Netz stellen. 🙂

      Wunderschöne Ostertage und liebe Grüße,
      Maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.