Sommerbepflanzung – endlich

Ich habe es nicht mehr ausgehalten und bin vorgestern mit meinem Mann Blumen kaufen gefahren.  Die Ausbeute war ordentlich: 13 Geranien (7 stehend, 6 hängend), 3 Verben, 1 Clematis, 2 schwarzäugige Susannen in gelb, 2 Lavendel, 1 Rosmarin (wird verschenkt), 1 blaue Mauritius. Und keine einzige Petunie. Das ist ganz neu für mich, waren doch bisher Petunien meine absoluten Lieblingssommerblumen. Geranien fand ich immer sehr altbacken. Aber mittlerweile gibt es so viele neue schöne Sorten, da musste ich es einfach mal probieren. Eigentlich wollte ich alles mit der dunklen Edelgeranie bepflanzen, man riet uns jedoch ab. Auf einen Südbalkon würde sie wohl schnell bleichen. Damit ich wenigstens eine davon habe, habe ich sie für den Susannenkasten gen Nachbarn ausgewählt. Ich hoffe, die Susannen beschatten sie etwas, auch wenn ich aufpassen muss, dass sie die Geranie nicht überwuchern.

Eine Baby-Sonneblume haben wir netterweise geschenkt bekommen. Die ist nun getopft mit einer zweiten, die aus dem Vogelfutter vom letzten Winter erwachsen ist. Mal sehen, wie groß sie auf unserem Balkon werden.

Die Hängegeranien kommen leider farblich nicht ganz richtig rüber, die sind nicht rot, sondern mehr pink-lila.

Hier ist unsere Ausbeute:

Eingebuddelt sah es dann kurze Zeit später dann so aus:

Schwärzäugige Susanne, Edelgeranie, grüne Puschel und Wächterzwerg Tungdil
Schwarzäugige Susanne, Edelgeranie, grüne Puschel und Wächterzwerg Tungdil
Stehende und hängende Geranien mit Verbene und grünen Puscheln. Links sieht man noch die Reste der Krokusse. Kein Unkraut also. ;o)
Lavendel
Lavendel
Rosmarin und namenlich unbekannte blaue Blume *googeln gehen muss*
Rosmarin und blaue Mauritius
Unsere neue Clematis Montana
Teppichflox und die neue Clematis Montana Fragrant Spring

Jetzt muss nur noch einmal alles ordentlich abgeschrubb werden. Pollen, Staub und Vogelfutterhaus haben ihre Spuren hinterlassen. Die Holzumrandung muss ordentlich gesäubert werden und der Boden auch. Ich wollte das ungern machen, bevor ich alles neu bepflanzt habe. Da kommt ja doch immer noch mal ordentlich Dreck bei rum.

Gestern habe ich noch in einer Schale Kapuzinerkresse ausgesät. Ich finde sie zum einen sehr hübsch anzusehen und zum anderen lecker. Wenn die Blattläuse sie heimsuchen werden sich dann unsere Frösche freuen. Für die sind Blattläuse nämlich wie Süßigkeiten.

3 Gedanken zu „Sommerbepflanzung – endlich

  1. Dankeschön. 🙂 Ich bin auch ganz verliebt. Und hier noch ein Töpfchen und da noch eins, haaach. 🙂

    Wenn wir nur mehr Platz hätten… *seufz* Aber na ja, wir können zu zweit gut sitzen und einen Tisch hinstellen, unser Grill passt auch prima drauf. Das muss reichen. Ist manchmal doof, wenn Freunde kommen, aber was will man machen? Wird halt draußen gegrillt und drinnen gegessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.