Tad Willliams – Die Drachenbeinthron-Saga

Neben Tolkiens Meisterwerk „Der Herr der Ringe“ ist dies eines meiner absoluten Lieblingsbücher im Bereich Fantasy.

Die Geschichte ist in vier Bände gegliedert:

  • Der Drachenbeinthron
  • Der Abschiedsstein
  • Die Nornenkönigin
  • Der Engelsturm

Die Bücher sind dick, die Beschreibungen ausführlich und die Story interessant und sehr, sehr spannend. Dies ist nichts für Lesefaule, wer keine Angst vor dicken Büchern hat, der wird hier einen kleinen Schatz vorfinden.

Worum es geht? Es ist die Geschichte von Simon „Mondkalb“ und Ineluki Sturmkönig und ihrer tödlichen Feindschaft im Lande Osten Ard. Der einfache und etwas arbeitsscheue Küchenjunge Simon wird in ein Abenteuer unglaublichen Ausmaßes hineingezogen, er trifft auf Elben, Trolle usw. und tritt mit ihnen an, sein Land zu verteidigen. Aus dem einfachen Küchenjungen wird ein Held wider Willen, als er auf der Königsburg den vermisst geklaubten, jedoch in Wahrheit eingekerkerten Bruder des Königs entdeckt und befreit. Mit Prinz Josuah muss er fliehen und schon bald jagen ihn die Schergen Ineluki Sturmkönigs und die Zeit als Küchenjunge ist endgültig vorbei…

Die Saga ist wirklich feine Lektüre und ich lese sie immer wieder gerne, auch wenn sie länger ist. Der Anfang ist ein wenig zäh, doch wenn die Geschichte erst einmal in Gang kommt, mag man die Bücher gar nicht mehr aus der Hand legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.