Tarte mit Erbsen und Feta

Auch ein Rezept von meiner Kollegin Susanne. Echt lecker und macht mächtig satt. Zu zweit kann man da gut und gerne zwei Tage von essen. Oder auch nicht, wenn man verfressen ist. *hüstel*

Zutaten für eine Tartform von 26 bzw. 28 cm:

  • 5 Blätter Filoteig (ca. 350 g)
  • 400 g Erbsen (TK)
  • 250 g Feta
  • 400 ml Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 4 Eier
  • 4 EL Butter
  • 6 EL frisch geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Die Erbsen in Salzwasser blanchieren, abschrecken und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen, fein würfeln. Den Feta ebenfalls würfeln. Sahne mit Eiern verquirlen und mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Form ausbuttern und eine Lage Filoteig einlegen. Mit Butter bepinseln und eine weitere Lage Teig auflegen. So weitermachen, bis der Teig und die Butter augebraucht sind.

Den Teigboden mit der Hälfte des Parmesans bestreuen. Darauf die Hälfte der Erbsen und des Fetas geben. Die gewürfelten Zwiebeln darüber streuen. Mit den restlichen Erbsen und Feta belegen und mit der Eiersahne übergießen. Den restlichen Parmesan darüber streuen und alles im Ofen für ca. 40 Minuten goldbraun backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.