Vanillekipferl auf die leichte Art

Kurz vor dem Fest noch ein Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen, die überaus geliebten Vanillekipferl. Das Rezept ist diätkonform und wirklich lecker. Es stammt aus einem alten WW-Kochbuch und funktioniert super mit Halbfettmargarine (was ja leider nicht immer so klappt).

Und aus dem übrig bleibenden Eiweiß kann man gleich wunderbare Marzipanmakronen zaubern. Jedoch Vorsicht, beide Plätzchen machen schwer süchtig und halten sich nicht wirklich lange…

kipferln-und-makronen

Zutaten für ca. 60 Stück:

  • 300 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 120 g Zucker
  • 4 EL Vanillezucker
  • 200  g Halbefettmargarine
  • einige Tropfen Vanillearoma (oder ein Päckchen Vanillezucker)
  • 2 Eigelb
  • Puderzucker

 Zubereitung:

290 g Mehl mit Mandeln, Zucker und 1 EL Vanillezucker mischen. Margarine, Vanille-Aroma und Eigelb zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Folie wickeln und mind. 1 h durchkühlen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Das restliche Mehl zum Bestäuben der Arbeitsplatte benutzen und den Teig zu einer fingerdicken Rolle formen. 60 kleine Stücke abschneiden und diese Stücke zu Kipferl formen und aufs Backblech legen.

Die Kipferl nun 15-20 Minuten backen.

Den restlichen Vanillezucker mit dem Puderzucker vermischen und die noch warmen Kipferl darin wälzen. Auskühlen lassen und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.