Winter und Weihnachtsmusik

Wir haben zwei neue CDs für die Winter- und Weihnachtszeit:

  1. Winter Songs, Ronan Keating
  2. On this Winter Night, Lady Antebellum

Die CD von Ronan Keating ist von 2009 und somit schon etwas älter. Sie war quasi ein Zufallstreffer, ich brauchte noch etwas, um die Lady Antebellum-CD bei Amazon versandkostenfrei erstehen zu können. Ronan Keating mochte ich schon immer gern und als ich mir einige Hörproben zur CD angehört habe, war ich ganz begeistert und habe die CD für kleines Geld miterstanden. Der absolute Hammer. So richtig schöne kuschlige und ruhige Musik, wie ich sie um diese Jahreszeit gerne habe. Bis auf die ein oder zwei richtigen Weihnachtslieder ist die CD auch nicht als Weihnachts-CD zu bezeichnen. Bei den durchaus winterbezogenen Texten kommt hier und da mal das Wort „Christmas“ vor, aber sonst, nö, ruhige Musik, wie geschaffen für kuschlige Stunden auf der Couch mit einem Glas Rotwein.

Besonders gefällt mir Ronan Keatins Version von „Calledonia“. Das Lied erinnert mich wieder daran, dass wir unbedingt mal eine gescheite CD von Traditionals aus Irland und Schottland brauchen. Meterhohe Gänsehaut, wie man sie von „Celtic Women“-Version her kennt.

Bei der CD von „Lady Antebellum“ kann ich mich sehr kurz fassen. „Lady Antebellum“ liefert ein tolles Album im gewohnten Country-Pop-Style ab. Hier muss man nur die Titel überfliegen und weiß in etwa, was man kriegt. Unter anderem sind dabei „A holly, jolly Christmas“, „Let it snow“, „Silent Night“, „Silver bells“, „I’ll be home for Christmas“, …  Wenn man amerikanische Weihnachtsklassiker mit einem Hauch Country mag, dann wird man das Album lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.