Alles Käse – Urlaubsmitbringsel

Neulich haben wir einen schönen Tag mit Anna und Basti verbracht und ganz was tolles geschenkt bekommen, nämlich Urlaubsmitbringsel aus Holland und Belgien. Die beiden waren nämlich genau da im Urlaub. Und so bekamen wir ganz tolle belgische Pralinen und einen wunderbaren, kleinen holländischen Käselaib geschenkt. Der war schon schön anzusehen. So ein richtig putzig süßer Mini-Käse-Laib wie für einen Kaufmannsladen.

Dem Kleinen ging es beim Frühstück an den Kragen.

Die Pralinen waren in Windeseile verzehrt. Süßes hält schon allein „sgailbedingt“ bei uns nicht sonderlich lange. Aber ich muss zugeben, bei belgischen Pralinen – und damit sind jetzt die obligatorischen Nougat-Meeresfrüchte gemeint, an denen ich mich schon als kleines Kind leid gegessen habe – werde ich leider schwach. Süßes ist nicht unbedingt meine Welt. Mal ja, aber sonst… Ganz Enkelin meines bayerischen Opas und Kind meiner Eltern stehe ich mehr auf die handfeste Sachen im Leben, wie luftgetrocknete und hauchdünn geschnittene Salami, Schmalzbrote, Brote mit knackfrischen Zwiebelpiepen und Salz, Schnitzel… Ich weiß, einige Dinge sind der Horror für jeden Vegetarier, aber wir essen ja auch schon deutlich weniger Fleisch und wenn, dann nur „gutes“. Ehm ja, ich schweife ab.

Also gestern war es dann soweit und wir hatten endlich die alten Käsevorräte vernichtet und es ging dem kleinen Käse beim Frühstück an den Kragen bzw. Laib. Total lecker. Schön mild, aber dennoch eine leichte Würze. Mit Tomate, Salz, Pfeffer, Chiliflocken und dem schönen Gute Laune Gewürzsalz ein echter Gaumenschmaus. Würden wir nachkaufen, wenn wir wüssten wo.

Ehm, also Anna und Basti, falls Euch noch mal so ein Winzling über den Weg rollt, denkt an uns. Wir tauschen dann gerne entweder gegen Bares oder Naturalien. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.