Ananas-Chili-Ketchup nach „rock the kitchen!“

Als ich diesen tollen Ketchup bei Sylvia gesehen habe, war sofort klar, der muss ausprobiert werden. Überhaupt, ich habe vorher noch nie so etwas gemacht und bin gerade in der großen Ausprobier- und Testphase. Macht total viel Spaß und wenn man mal vom Schälen der Ananas absieht, ist es auch kaum Arbeit. Und Sgail freut sich, er liebt Soßen total und solche besonders. Und ich bin gerade ganz begeistert, wie einfach das doch ist und frage mich, warum ich vorher noch nie versucht habe, so etwas zu machen.

Auf jeden Fall haben wir mit unserer Ananas eine 1 l Flasche nicht ganz voll bekommen, aber egal. Wird verbraucht und dann gehen wir wieder in Produktion und machen etwas mehr, um auch die liebe Familie damit zu erfreuen. Tolles Rezept, vielen Dank, Sylvia.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 1 frische, reife Ananas geschält, entstrunkt und in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und in feine Stückchen gehackt
  • 1 rote Chili, wir haben eine halbe Habanero-Schote genommen, entkernt, in feine  Stückchen geschnitten
  • 50 g Zucker
  • 1-2 Kugeln Piment, fein gemörsert, ca. eine Messerspitze voll
  • 100 ml Weißweinessig
  • 1 EL Currypulver
  • 1/2 EL Salz
  • 1 EL Speisestärke
  • sterilisierte Flasche/Gläser zum Abfüllen

Zubereitung:

Zunächst die „Lagergefäße“ an den Start bringen. Flasche oder Gläser sterilisieren und mit Trichter zum Abfüllen bereit stellen. Gute Vorbereitung ist alles.

Ananas und Knoblauch pürrieren und in einen Topf geben. Chili hinzugeben. Die Mischung kurz aufkochen lassen und dann Weißweinessig, Zucker und Gewürze beifügen. Alles gut vermischen. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und einrühren. Erneut aufkochen lassen und den Ketchup in die bereit gestellten Flaschen oder Gläser füllen. Fest verschließen, abkühlen lassen und kühl stellen.

3 Gedanken zu „Ananas-Chili-Ketchup nach „rock the kitchen!“

  1. Ja, ja, ja und es schmeckt genau so köstlich, wie der erste Versuch. Am Wochenende werd ich es mal zu Brathuhn versuchen, wenn wir wieder ein glückliches Biohuhn ergattern können. Denn nur die kommen bei uns auf den Tisch. Vielleicht nur ein kleiner Beitrag zum „Tierschutz“ aber sicher nicht der schlechteste. 🙂

  2. So, heute ging eine kleine Vorab-Nikolaus-Lieferung an unsere Eltern und meine liebe Tante. Ich bin so etwas von gespannt, wie es ankommt. Die Augen waren auf jeden Fall groß, als wir die schön dekorierten Flaschen abgeliefert haben. 🙂

  3. Es freut mich riesig, dass Dir und Sgail das Ketchup schmeckt! Und dann noch so ein toll arrangiertes Foto… Ich ärgere mich auch immer ein wenig wenn ich eine schon vorbereitete Flasche nich voll kriege, aber hauptsache der Inhalt ist lecker 😉 Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.