Balkon – ein erster kleiner Frühjahrsputz

Die Sonne lacht heute nur so vom Himmel und so habe ich mich gerade aufgerafft und mal Kehrblech und Besen rausgekramt, um die letzten alten Blätter und vor allem Vogelfutterreste zu entsorgen. Es ist kaum zu glauben, was bei einem dachlosen Balkon innerhalb kürzester Zeit für ein Dreck „reingeweht“ wird.

Die Linden vor der Tür geben im Herbst gerne alles und ich denke, ich werde in den nächsten Tagen Papas Kärcher ausleihen, um dem letzten Rest klebrigen Schmodders den Garaus zu machen. Ich bin es leid, dass wir mit Schrubber und Wurzelbürste dem Dreck zu Leibe rücken müssen. Wenn in ein paar Wochen die Sommerbepflanzung kommt, dann möchte ich startklar sein.

Mein Mann hat netterweise gerade die Gartenstühle gesäubert und ach ja, jetzt wäre es schön den Grill anzumachen. Aber das gute Stück steht noch im Keller und kommt erst rauf, wenn es konstanter schön ist.

Egal, wir werden gleich mit Buch und frisch gebackenem Hefezopf die Sonne genießen. Wenn sie uns zu prall wird, kurbeln wir einfach die Markise raus. So lässt es sich leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.