Balkon-Update

Es ist wonnig warm, wir gießen eifrig mit unserem neuen „Schlauch-durch-die-ganze-Wohnung-am-Wasserhahn-im-Bad-angeschlossen“-System und unsere Blümchen danken es uns. Die zwei Susannen haben ihr Rankgitter mittlerweile erobert, die dunkle Edelgeranie hält tapfer dagegen, unser kleiner Zwerg kämpft schwer gegen das zugewuchert werden. Der Sichtschutz zu den Nachbarn steht somit.

Unser natürlicher Sichtschutz, die Schwarzäugige Susanne
Unser natürlicher Sichtschutz, die Schwarzäugige Susanne

Die Geranien machen sich gut und ich finde sie gar nicht mehr altbacken und „Oma-Style“. Hätte ich nie gedacht. Sie blühen üppig und machen genauso Dreck wie Petunien. Ich dachte, es wäre etwas weniger, ist aber nicht so.

Die Clematis geht ab wie Luzi. Sie ist dermaßen gewachsen, einfach irre. Wir haben sie schon 2-3 Mal „umgeleitet“, weil unser Rankgitter von 2 m zu Ende war und. Sie wächst nun quasi im Kreis, wir haben sie einfach nach unten umgeleitet. Ab August soll sie dann laut Etikett blühen. Man darf gespannt sein. Ich traue den Anhängseln ja nie so. Da sehen Pflanzen farblich oftmals ganz anders aus, als sie dann in Wirklichkeit sind…

Unser „Sempervivumse“ blühen gerade. Wunderschön. Die kleinen „Nupsies“ vom begrünten Dach meiner Arbeitsbehausung sind auch angegangen. Sie haben sich aufgerichtet und ihre Mini-Wurzeln in den Boden gegraben. Ich bin gespannt, wie schnell sie sich ausbreiten und einen dichten Teppich bilden.

Sempervivumblüte
Sempervivumblüte
Sempervivumblüte nah
Sempervivumblüte

Den Balkonboden habe ich jetzt mehrfach mit dem Schrubber bearbeitet und für gefühlte 30 Minuten sieht er auch sauber aus – dann kommen die Tauben und lassen uns ihre „Andenken“ da. *hmpf* Oder eben die Geranien lassen ihre Blütenblätter rieseln.

„Chef“ ist auch endlich da. Wir haben ihn die Tage aus dem Winterschlaf geweckt und auf den Balkon bugsiert. Schön gesäubert hat er uns die ersten Köstlichkeiten gegrillt und wie jedes Jahr freuen wir uns, dass wir ihn haben. So ein Gasgrill ist einfach toll, sofern die Gasflasche gut gefüllt ist, versteht sich. Sonst kann man schön blöd dastehen. Hatten wir natürlich auch schon, logisch. Aber Gott sei Dank gibt es ja diese Gasflaschen schon fast an jeder Tankstelle, so dass man auch an Sonn- und Feiertagen nicht aufgeschmissen ist.

Unser Outdoor Chef Milano 480
Chef, allzeit einsatzbereit

Unser kleiner Ginkgo ist auch wieder draußen und treibt durch das üppige Gießen endlich wieder gescheit aus. Ich finde es etwas komisch, ich habe jetzt öfter gelesen/gehört, man soll einen Ginkgo sparsam gießen. Nur kriegt er dann kaum neue grüne Blätter nach der Winterpause. Und jetzt, wo wieder mehr Wasser fließt, dankt er es uns mit vielen Trieben. Ich glaube, ich mache das jetzt einfach nach eigener Fasson. Mit Blättern ist er mir eindeutig lieber, also ohne.

Unser Ginkgo Tempelbaum - und der schlägt doch aus
Unser Ginkgo Tempelbaum schlägt wieder aus
Unser Ginkgo Tempelbaum - und der schlägt doch aus
Unser Ginkgo bekommt neue Blätter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein angezogenes Basilikum kommt auch langsam. Ich hatte das Tütchen Saatgut zusammen mit der Kresse bei DM erstanden. Es hat sogar Bioqualität, was mich freut. Ich bin kein Biofanatiker, aber ich freue mich immer, wenn ich was schönes in Bioqualität erwerben kann.

Basilikum selbst gesäht
Basilikum selbst gesäht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Lavendel blüht auch ganz wunderschön. Immer wieder wow, wie toll das aussieht.

Lavendelblüte
Lavendelblüte
Lavendelblüten ganz nahe
Lavendelblüten ganz nahe

 

 

6 Gedanken zu „Balkon-Update

  1. Ja aber wohlfühlen hat ja nicht in erster Linie etwas mit Sauberkeit zu tun. Natürlich auch – aber du kannst mir niemals weismachen, dass es bei euch schmuddelig ist! 🙂

    1. Ne, das nicht. Aber wenn die Blumenblätter und Vogelhinterlassenschaften anfallen, ist der Balkon kein Ort, der für „Schöner Wohnen“ ausgewählt würde. Leider hält sich das nicht von alleine sauber.

  2. Wann bitte darf ich einziehen? Das sieht so schön aus! In diesen Einrichtungsmagazinen würden sie sagen „Eine Wohlfühloase der Ruhe“. ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.