Brunettis Lieblingspasta „Penne Rigate mit Tomaten, Zwiebeln, Speck und Peperoncino“

Vor zwei Jahren bekam ich zu Weihnachten das Kochbuch zu Donna Leons Buchreihe „Commissario Brunetti“. In den Büchern wird neben einem Kriminalfall auch immer ausgiebig über Venedig und die italienische Küche geschrieben. Finde ich immer sehr gemütlich und als das Kochbuch unterm Weihnachtsbaum lag, war ich absolut begeistert.

Diese Pasta ist das erste Rezept, was ich ausprobiert habe und es ist mittlerweile fester Bestandteil unserer Sommerküche.

“ Penne Rigate mit Tomaten, Zwiebeln, Speck und Peperoncino“

Zutaten

  • 350 g Penne rigate
  • 150 g milder, luftgetrockneter Speck (pancetta), gewürfelt
  • 600 g reife Tomaten
  • 100 g Zwiebeln, in Scheiben
  • 2 Peperoncini, zerkleinert
  • 2 Rosmarinzweige
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 Esslöffel Olivenöl extravergine
  • Salz
  • 1 Glas trockener Weißwein
  • 50 g geriebener Parmesan

Olivenöl in eine große beschichtete Pfanne geben, Zwiebeln, Rosmarin, Peperoncini und eine Prise Salz zugeben und mit ein wenig Wasser so lange anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig werden. Bitte nicht anbrennen lassen. Dann die gewaschenen, abgezogenen und kleingeschnittenen Tomaten zufügen und zu einer cremigen Sauce einkochen. Dabei ab und zu ein wenig Wein angießen und mit Salz abschmecken. Während die Penne kochen, die Speckwürfel mit dem zweiten Rosmarinzweig und dem Lorbeerblatt in einer kleinen Pfanne auslassen. Die Pasta abgießen, in die Tomatensauce schütten. Den ausgelassenen Speck darübergießen, mit Parmesan bestreuen, gut umrühren und servieren.

*****

Genial einfach, genial lecker. Wir geben nur noch etwas Pfeffer und einen Hauch Zucker zur Soße. Und in Ermangelung von Sugotomaten kann man auch ein sehr gutes Bio-Passata z.B. bei Edeka oder DM erwerben und verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.